Bei strahlendem Sonnenschein und einem stark besetztem Turnier starteten wir mit acht Mannschaften beim Modus Jeder gegen Jeden auf zwei Spielfelder (Halbfeld, 7+1), je 20 Minuten, in den Tag.

Im ersten Spiel trafen wir auf FC Rot-Weiß Erfurt. Das einzige Tor des Spiels schossen wir gleich in der ersten Minuten. Ansonsten blieben die Chancen ungenutzt und das Spiel war von Unkonzentriertheiten geplagt.

Im zweiten Spiel gegen F.C. Stern Marienfelde lagen wir zunächst 0:1 zurück, konnten relativ schnell ausgleichen und verdient mit 2:1 gewinnen.

Das dritte Spiel verloren wir verdient mit 0:3 gegen Hertha BSC.

Im vierten Spiel dominierte Tennis Borussia Berlin und konnte zurecht mit 2:0 als Gewinner vom Platz gehen.

Als nächsten trafen wir auf SC Staaken 1919 e.V. Berlin. Bereits nach einer Minute konnten wir den Führungstreffer erzielen. Auch hier blieben wieder zu viele Chancen liegen und es konnten keine weiteren Treffer verzeichnet werden.

Im vorletzten Spiel gegen SC BOREA Dresden gewannen wir verdient mit 2:1.

Das letzte Spiel war unser Stärkstes. FC Viktoria 1889 Berlin hatte nicht wirklich annähernd eine Chance und konnte nur wenig gegenhalten. So gingen wir mit einem 3:0 als Sieger vom Platz.

Wir bedanken uns bei allen Gästen für Ihr Erscheinen und überwiegend faires Verhalten. Bis bald!

Zum Beitrag des Trainers.

Beitrag teilen ...