Nach dem gestrigen Blitzturnier machten wir uns früh auf den Weg Richtung Neukölln, um das Freundschaftsspiel gegen den BSV Hürtürkel 1980 anzutreten. Auf einem sehr kurzem Kunstrasenteppich der noch gefroren war, fanden wir recht schwierige Platzbedingungen vor. Wir hatten die Wahl zwischen Absage und Heimreise, oder vorsichtgebotenem Fußball. Letztendlich entschieden wir uns für das Spiel.

Gleich zu Beginn war klar was uns heute erwarten würde. Hürtürkel technisch nicht mit dem saubersten Fussball, Abstöße vom Torwart zum Mitspieler der im 5m-Raum stand und den Ball nach vorne knüppelten. Nervig…

Bei allem Respekt vor dem Jugendschiedsrichter, aber wer die Abstöße von der Strafraumgrenze zulässt, die Mittellinie öfters mal nicht abpfeift, Fouls pfeift obwohl der Gegenspieler unserem Spieler im Ballbesitz von hinten in Beine läuft…puh. Da muss man dann doch schon mal was sagen, auch wenn es dann eine gelbe Karte für den Trainer gibt….

In der ersten Halbzeit führten wir 5:0, in der zweiten Hälfte erhöhten wir auf 10:0. Wäre das Spiel am Ende 20:0 ausgegangen, hätte sich auch niemand beschweren dürfen.

Zum Beitrag des Trainers.

Beitrag teilen ...